Autor: Florian Grafe Seite 1 von 2

Geänderte Bahnverteilung

Ab Montag den 9.9.2019 werden wir die Bahnverteilung beim Schwimmtraining auf Jahrgänge umstellen

Bahn 1 Bahn 2 Bahn 3
Montags
17:45 – 18:30 Uhr
Montags
17:45 – 18:30 Uhr
Montags
17:45 – 18:30 Uhr
Donnerstags
17:45 – 18:15 Uhr
Donnerstags
17:45 – 18:30 Uhr
Donnerstags
17:45 – 18:30 Uhr
Jahrgänge bis 2013 Jahrgänge 2011/2012 Jahrgänge 2009/2010

Alle Kinder in den Jahrgängen ab 2008 werden in unseren Leitungsgruppen unter kommen

Jugendteam Leistungsschwimmer
Montags
18:15 – 19:15 Uhr*
Montags
19:30 – 20:45 Uhr*
Donnerstags
18:00 – 19:00 Uhr*
Donnerstags
19:15 – 20:30 Uhr*
Jahrgänge 2008-2006 Jahrgänge ab 2005

Uns ist bewusst das es in bestimmten Situationen diese Aufteilung nicht zu dem Kind passen kann, dafür wird es ausnahmen geben. Diese Ausnahmen sind mit unserem Schwimmwart Marcel Sievers abzusprechen.

Unsre Seite Trainingszeiten wird dann auch Zeitnah angepasst werden.

*In den Zeiten sind jeweils 15min. Aufwärmtraining mit inbegriffen

Freibadesaisonauftakt in Bad Essen

Auch dieses Jahr war der erste Freibadwettkampf der Saison in Bad Essen. Das 34 Wiehengebirgsschwimmfest fiel dieses Jahr auf Sonntag den 12. Mai und wir waren mit 14 aktiven vor Ort.. Im Gegensatz zum letzten Jahr, war das Wetter dieses Jahr durchwachsen und kalt. Die Kälte war vor allem für die jüngeren Schwimmer und Schwimmerin eine Herausforderung, sie haben diese aber gut gemeistert und konnten im warmen Wasser auch neue Bestzeiten erschwimmen. Mit diesen Zeiten holten sie durchweg gute Plätze, die meisten Platzierung sind unter den ersten dreien. Nur bei den Staffeln mussten sie sich geschlagen geben, da war die Konkurrenz besser. Die Männerstaffel konnte über 4x50m Freistil den 2. und über 4x50m Lagen den 3. Platz erschwimmen.

DMS 2019

Wir sind auch dieses Jahr wieder mit jeweils einer Herren und einer Damenmannschaft bei dem Deutschen Mannschaftswettbewerb im Schwimmen (DMS) angetreten, dieses Jahr unter dem Motto klein aber fein. Diese fand am am Samstag den 9. Feburar in Osnabrück und Delmenhorst statt. Unsere beiden Mannschaften traten im Nettbad in Osnabrück an. Jede Mannschaft muss dabei alle olympischen Strecken außer den 50m Rücken, Brust und Schmetterling zwei mal schwimmen. Jeder aktive aus einer Mannschaft darf dabei nur vier mal Starten, so das für die insgesamt 26 Strecken min. sieben aktive an der DMS Teilnehmen müssen.

Unser „Lager“ im Nettebad

Die Herren Mannschaft bestand aus acht Schwimmern, Marcel, Finn, Nils, Mathis, Jannis, Lukas, Bene und Cédric. Diese erschwammen sich 5982 Punkte und konnten damit den 8. Platz belegen. Im gegensatz zu letzten Jahr sind das knapp 1500 Punkte weniger, was darauf zurück zu führen ist dass uns einige gute Schwimmer verlassen haben und wir das Team mit jüngeren Schwimmern auffüllen mussten.

Die Damenmannschaft mit Amrei, Laura, Lena, Lena, Neele, Alicia, Frederike, Nathalie, Franziska und Sara erschwammen 5807 Punkte und sind damit auf dem letzten Platz gelandet. Die Mannschaft, die sich an drei Stellen verändert hat, konnte sich auch nicht verbessern, allerdings war der Punkteverlust mit knapp 400 Punkten im Gegensatz zum letzten Jahr nicht so groß wie bei den Herren.

Zum lernen und notizen machen blieb auch noch Zeit

Trotz des mäßigem Ergebnisses hatte der Wettkampf allen, auch den Kampfrichtern, Spaß gemacht und beim abschließenden Schnitzelessen im Tor 3 konnte verlorene Energie wieder aufgefüllt und das Ergebnis nochmal reflektiert werden.

Abschluss im Tor 3

Jahreshauptversammlung 2019 und Grünkohlessen

Unsere diesjährige Jahreshautversammlung hat am Samstag den 26. Januar stattgefunden. Dieses Jahr zum ersten mal nicht in unserem ehemaligen Clubraum am Rehlberg, sondern im Rathaus der Stadt Georgsmarienhütte, Raum Osnabrück. Es wurden die Berichte des Vorstands verlesen und das Ergebnis der Kassenprüfung bekannt gegeben. Da bei der Kassenprüfung keine Unstimmigkeiten gefunden wurde, wurde der Antrag, den Vorstand zu entlasten, einstimmig angenommen. Im Anschluss folgten die Neuwahlen des Vorstands. Bei diesem gab es eine Neuerung, nach 21 Jahren an der Spitze, wurde Friedhelm als 1. Vorsitzender vom Katja abgelöst, er steht aber weiterhin als 2. Vorsitzender beratend zur Verfügung. Auf den anderen Posten gab es keine Veränderungen, sie wurden wiedergewählt (siehe auch Über uns > Vorstand).

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung, fand auch dieses Jahr wieder das traditionelle Grünkohlessen im Brauhaus Dröge statt. Dort wählte der Festausschuss den Grünkohlkönig und die Grünkohlkönigin. Mit dem Titel des Grünkohlkönigs darf sich Kalli schmücken und an seiner Seite wurde Larissa Königin. Neben dem König und der Königin wurde dieses Jahr auch wieder unser Fairplay Pokal für besondere Leitungen im Verein vergeben. Dieser ging an Finn, für seine ehrenamtliche Unterstützung im Schwimmkurs und seine Trainertätigkeiten beim Wasserball. Dieses Jahr durften wir auch wieder Jubilare ehren, unter diesen war unter anderen unsere Kassenwartin Monika, die nun seit stolzen 50 Jahren Mitglied im Verein ist.

Larissa und Kalli die diesjährigen Grünkohlmajestäten

DMS Test in Münster

Am 19. und 20. Januar waren wir auf einem Mittelstreckenvergleich bei der SGS Münster im Stadtbad Mitte. Wir haben diesen Wettkampf dazu genutzt, die Aktiven auf die bevorstehenden Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in der Bezirksliga (DMS) vorzubereiten. Sie haben da wo es möglich war, Ihre DMS Strecken geschwommen. Bei den Damen sind da besonders Sara, Nathalie und Alicia hervorzuheben, die sich der wohl unbeliebtesten und anstrengendsten Strecke, über 200m Schmetterling gestellt haben. Sie haben alle drei diese Strecke mit ordentlichen Zeiten bewältigt. Weiterhin konnte sich Laura, bei ihrem ersten Start über 400m Freistil, den dritten Platz in ihrem Jahrgang sichern. Abschließend war dieses Wochenende eine gute Vorbereitung für die DMS.

Wettkampf Marathon und Jahresabschluss

Gestern am 15.12 waren wir auf unserem Jahresabschluss Wettkampf in Hamburg-Wilhelmsburg, zu diesem sind wir mit 18 Teilnehmen gefahren. Der Wettkampf war für die meisten Teilnehmer recht erfolgreich und die Damenmannschaft hat jetzt neue 200m Schmetterling Schwimmerinnen die diese Strecke auf der nächsten DMS schwimmen können. Im Anschluss an diesen Wettkampf sind wir mit der S-Bahn in die Innenstadt gefahren um auf dem Weihnachtsmarkt noch etwas zu Essen und zu Trinken.

Der Wettkampf in Hamburg war der letzte von sechs aufeinander folgenden Wettkämpfen die wir seit Anfang November absolviert haben. Wir sind am 10. November in Dortmund gestartet, gefolgt von Minden am 17. In Löhningen waren wir am letzten Samstag im November recht erfolgreich, darauf folgte dann das Nikolaus-Schwimmen im Nettebad. Dieser Wettkampf bietet auch dem Nachwuchs die Chance Erfahrungen zu sammeln. Der nächste Wettkampf waren die Kreismeisterschaften der Langen Strecke, wo die Schwimmer und Schwimmerinnen nur 400m Lagen, 800m und 1500m Freistil schwimmen konnten, danach folgte der verdiente Jahresabschluss in Hamburg.

Neuer Bulli

Unser alter Bulli war schon in die Jahre gekommen und wir wussten, dass in naher Zukunft ein Neuer benötigt wird. Erste Vorbereitungen für einen Neuen hatten wir schon in die Wege geleitet, als leider eher als erwartet, der alte Bulli, durch verschleiß, Mitte Mai für uns nicht mehr zur Verfügung stand.


Unsere Wasserballer und Schwimmer, die für Turniere, Spiele und Wettkämpfe, auf diesen angewiesen sind brauchten jetzt schnell einen Ersatz. Durch Unterstützung der Lotto-Sport-Stiftung, der Stadtwerke Osnabrück und vieler Spender (auch vom Spendenschwimmen), konnten wir uns einen neuen Bulli kaufen.

An dieser Stelle vielen Dank an alle Spender und Institutionen, die uns Unterstützt hatten.

17. Teutoburger-Wald-Schwimmfest

Dieses Jahr haben wir unser 17. Teutoburger-Wald-Schwimmfest am ersten Sonntag im September durchgeführt. Am Samstag Abend konnten wir mit Helfern das Bad schon für den Wettkampf vorbereiten.

Am Sonntag ging es dann um 9 Uhr mit den Einschwimmen los und um 9:45 Uhr wurde die Veranstaltung mit insgesamt 13 Vereinen, 156 aktiven und 754 Starts vom Bürgermeister Ansgar Pohlmann eröffnet. Es ging los mit den 4x100m Freistil Staffeln der Damen und im Anschluss folgenden die Herren. Bei den Damen ging der Sieg an die 1. Mannschaft vom TSG 07 Burg Gretesch in 4:32,49 gefolgt von der 1. Mannschaft vom SC Glandorf 36 e.V. und unserer 1. Mannschaft, bei den Herren konnte sich die 1. Mannschaft vom TSG 07 Burg Gretesch durchsetzen in einer Zeit von 4:13,18 gefolgt von der 1. Mannschaft vom SVG und der 1. Mannschaft von SSC’90 SH-Stukenbrock. Nach den Staffeln kamen die 50m Vorläufe aller Lagen gefolgt von der 8x100m Freistil Pokalstaffel, die dieses Jahr zum ersten mal vor der Pause ausgetragen wurde. Dort Siegte die 1. Mannschaft des Heimvereins in 9:35,28 vor der 2. Mannschaft des TSG 07 Burg Gretesch und unserer 2. Mannschaft.

Nach der Pause ging es Pünktlich um 13 Uhr weiter mit den 4x100m Lagen Staffeln. Die ersten drei Plätze bei den Damen belegten jeweils die 1. Mannschaften vom TSG 07 Burg Gretesch (1. Platz) in 5:20,93 gefolgt vom TSV Ueffeln und dem SV Georgsmarienhütte, bei den Herren kamen die jeweils 1. Mannschaften in folgender Reihenfolge an: TSG 07 Burg Gretesch in 4:48,07 gefolgt vom SV Georgsmarienhütte und dem SSC’90 SH-Stukenbrock.

Bei den 50m Finals, die sich an die Staffeln angeschlossen haben, waren folgende Schwimmerinnen am Erfolgreichsten, Marie Ewering vom SV Rheine 68 e.V. mit drei Starts und drei Siegen über die Strecken Schmetterling, Rücken und Brust. Janne Saßenberg vom SV Georgsmarienhütte mit vier Starts und dem Sieg auf der Brust strecke, sowie zweite über Schmetterling und dritte in Rücken. Charlotte Gildner vom TSG 07 Burg Gretesch mit vier Start, sie wurde zweite über Rücken und Brust und holte den dritten Platz in Freistil. Die Herren die hier am Erfolgreichsten waren sind Luca Bensmann vom SV Georgsmarienhütte mit vier Starts und zwei Siegen über Rücken und Brust und einem zweiten Platz in Schmetterling. Sven Bücker vom SC Osnabrück 04 konnte ebenfalls zwei Siege bei drei Starts holen, diese über Schmetterling und Freistil, einen dritten Platz gab es über die Brust Strecke.

Siegerehrung des 50m Schmetterling Finales weiblich – 1. Marie Ewering, 2. Janne Saßenberg, 3. Jule Hegenscheidt

Siegerehrung des 50m Schmetterling Finales männlich – 1. Sven Bücker, 2. Luca Bensmann, 3. Leon Hoffmann

Die 100m Strecken die folgten rundeten den Wettkampf dann ab. Gegen 16:30 Uhr war dann auch der letzte Lauf aus dem Wasser und die Veranstaltung beendet. Wer noch mehr wissen will kann einfach ins Protokoll schauen.

An dieser Stelle wollen wir uns nochmal bei allen anderen Vereinen, deren Aktiven und Betreuen bedanken das der Wettkampf so Reibungslos stattfinden konnte. Außerdem auch bei allen Helfen und Eltern die uns im Hintergrund bei diversen Tätigkeiten sowie beim Auf- und Abbauen geholfen haben.

Impression vom Wettkampftag – Kurze Pause zwischen den Finalläufen

2500m im Freiwasser

Dieses Jahr hat das Freiwasserschwimmen am Fühlinger See in Köln am Samstag den 25. August stattgefunden. Wir waren mit acht Damen und fünf Herren am Start. In getrennten Läufen mussten die Schwimmer jeweils 2,5km (2 Runden um den See) schwimmen.

Die Herren

Die Damen

Die Herren waren die ersten die die Strecke bewältigen mussten, der Massenstart klappte bei unseren fünf Schwimmern gut und sonst gab es auch wenig Probleme. Als erster kam Bene mit 40:02 min in Ziel, gefolgt von Fin (41:48), Marcel (42:42), Mathis (43:08) und am Ende Jasper mit 48:50 min, er ist die Strecke zum ersten Mal geschwommen.

Die Damen hatten nach dem Start etwas mehr Probleme, zwei von Ihnen haben auf der Strecke Ihre Badekappen mit den Nummern verloren, aber die Kampfrichter konnten die Zeiten trotzdem nehmen. Als erste erreichte Janne in 38:06 das Ziel , gefolgt von Jule (41:32), Amrei (44:45), Lena F. (47:43), Alicia (53:02), Fredi (52:03), Lena R. (53:22) und Maren (56:16). Jule konnte mit Ihrer Zeit in ihrer Altersklasse sogar den ersten Platz holen und Lena R. mit ihrem ersten Start den dritten.

Insgesamt eine schöne Veranstaltung und die meisten Teilnehmer können mit Ihren Zeiten zufrieden sein.

Spenden für den Vereinsbulli

Update 25.06.2018: Danke an alle Spender. Ziel erreicht

Unser Vereinsbulli ist leider so defekt, dass wir einen neuen benötigen. Im diesen Zusammenhang sammeln wir Spenden mit den Stadtwerken Osnabrück zusammen und das Funktioniert so:

Wir haben ein Spendenziel von 2.000,-€ als Unterstützung für den Bulli. Jede Spende die reinkommt wird von den Stadwerken verdoppelt, so das nur 1.000,-€ von Privat kommen müssen. Das Projekt Endet am 1. Juli 2018

Hier der link zur Seite der Stadtwerke:
https://spenden.stadtwerke-osnabrueck.de/project/svg-vereinsfahrzeug/

Seite 1 von 2

Impressum | Kontakt